Der Hund Coton de Tulear erhielt den Nahmen nach seinem einzigartigen Haar “coton – Haar wie Baumwolle” und nach dem Hafen im Geschäftsviertel in Madagaskar, Tulear. Coton war ausschließlich ein Hund des königlichen Edlen, heute ist diese gesellschaftliche Rasse vor allem in Frankreich beliebt. Coton de Tulear stammt also amtlich aus Madagaskar, erst 1970 wurde er als seltene reine Rasse anerkannt.

Heutzutage ist dieser außergewöhliche, elegante Gesellschafter auch außerhalb des legendären Landes erreichbar.

Sein langes weißes trockenes Haar kämmt der Wind durch und es wird einfach gepflegt (Er ist auch für die Leute geeignet, die an chronische überempfindlichkeit leiden).

Es ist ein inteligentes anspruchloses Hündchen, das sich jedem Milieu anpaßt und ein hervorragender Gesselschafter ist. Die charakteristischsten Merkmale bei Coton sind sein glänzendes Verhalten, angeborene Intelligenz und Liebe zur Menschenfamilie. Er ist ein munterer, sehr lebhafter Gesellschafter, ist schwer zu erzürnen, bellt selten und beißt nie die Bekannten.

Er hat sehr dunkle, tiefe, funkelnde Augen und freie harmonische Bewegung. Es ist kein Kissenhündchen, er liebt Bewegung (geeignet auch für agility), scheut kein Wetter. Er ist sehr spielerisch und deshalb wirkt er antidepressiv. Er schafft es, sich sehr bald in die Laune seines Herrn einzufühlen und ist sich seiner Macht bewußt. Er ist zart und feinfühlich und mag es sich liebkosen.